SEHIN - Aktuell
Elternabend in Luzern vom 26.5.2011
Donnerstag, 26. Mai 2011

Als Abschlussanlass zum Präventionsunterricht wurden alle Eltern der Schüler des Kindergartens bis und mit 6.Primarklasse der Schulen Steinhof und Geissenstein eingeladen.

Im Vorfeld hatte Rinaldo Inäbnit mit den Kindern Unterricht zum Thema Prävention durchgeführt. Pro Klasse hatte er eine Lektion zur Verfügung.

Der Elternabend wurde vom Elternrat der Schulen eröffnet.

Als Erster erzählte Rino, was er mit den Kindern im Präventionsunterricht bearbeitet und besprochen hatte. Das eine oder andere AHA Erlebnis für die Eltern liess nicht lange auf sich warten. Denn unter anderem besprach Rino mit den Kindern das Thema „gute und schlechte Geheimnisse". Ein paar schlaue Kids hatten zu Hause von diesem Unterricht gar nichts erzählt, weil das doch ein „gutes Geheimnis" sei. Rino schrieb in seinem Protokoll zum Elternabend: „Das Wichtigste konnte ich den Eltern mitteilen. Weniger ist mehr."

Der zweite Teil des Elternabends beinhaltete die Präsentation von Herrn T.Petersen von der Luzerner Polizei. Die Sicherheit auf dem Schulweg, sowie der Fremde auf dem Schulweg waren zentrale Themen. Bei ihm kam die Anfrage, was zu tun sei, wenn die Kinder auf dem Heimweg immer wieder von einer fremden Person Schoggi-Härzli bekämen? „Die Person direkt ansprechen und aufklären, dass dies evt. gut gemeint, jedoch ein sehr schlechtes Beispiel sei", rät er. Denn wir Erwachsenen sollten wissen, dass man einem fremden Kind nichts schenken darf, da den Kindern normalerweise erklärt wird, dass sie von keinem Fremden etwas annehmen dürfen!

Der Kinderschutz-Verein SEHIN startete nach einer kurzen Begrüssung zuerst mit einer Pause. Im Anschluss stellte der Verein sich und seine Anliegen vor. Als von Zahlen und Fakten zum Thema Missbrauch zu hören war, wurde das Publikum zusehends ruhiger und nachdenklicher. Abschliessend wurden den Eltern zur Unterstützung Tipps zum Thema „Wie kann ich mein Kind schützen" mit auf den Weg gegeben.

Beim Apéro kam es zu interessanten und wertvollen Einzeldiskussionen.